Erfolgsstory Schmelzbetrieb von Tyczka Energy

Grohmann Aluworks
stellt Schmelzbetriebe auf Flüssiggas um

Die Johann Grohmann GmbH & Co. KG im baden-württembergischen Bisingen, ca. 65 km südwestlich von Stuttgart gelegen, ist seit 1954 mit der Aluminium-Gießerei der traditionsreichste Standort der Grohmann-Gruppe. Zum Portfolio des Standorts gehören Sandguss, Kokillenguss, Modell- und Formenbau, Mechanische Bearbeitung sowie Baugruppenmontage. Gefertigt werden in der Kokillengießerei besonders anspruchsvolle Gussteile für den Maschinenbau sowie der Energie- und Fluidtechnik und Gussteile für automotive Anwendungen.

Versorgungssicherheit als zentrale Anforderung

Aufgrund langjähriger, guter Geschäftsbeziehungen kam Grohmann Aluworks im August 2022 auf Tyczka Energy zu, weil das Unternehmen plante, den kompletten Schmelzbetrieb mit Flüssiggas, statt bisher mit Erdgas, zu versorgen.

Das Thema Versorgungssicherheit war Grohmann besonders wichtig , und da Tyczka als größter Flüssiggas-Lagerhalter Deutschlands bekannt ist, war das ein großer Pluspunkt bei der Auftragsvergabe.

Schmelzofen Grohmann

Flüssiggas-Großtank im Hünengrab eingelagert

Flüssiggas-Großtank im Hünengrab eingelagertDer kalkulierte Energiebedarf lag bei 300 t Flüssiggas pro Jahr. Der bereits vorhandene 2,9 t Flüssiggastank reichte dafür bei weitem nicht aus. Um die Bereitstellung dieser Energiemenge sicher zu gewährleisten, wurde ein 30 t Flüssiggas-Großtank im Hünengrab mit einer beheizten 700 kg Warmwasser-Verdampferanlage geplant und gebaut. 

Mittlerweile werden über 60 Prozent des Energiebedarfs am Standort mit Propan gedeckt - der ursprünglich geplante Bedarf wird bereits deutlich überschritten. 

Großtank im Huenengrab Grohman

Straffer Zeitplan konnte gehalten werden

Eine besondere Herausforderung für das Projektteam war der vorgegebene Zeitplan. Planung und Bau der Anlage mussten exakt innerhalb eines Jahres erfolgen. Der Vertrag wurde während des Betriebsurlaubs des Kunden im August 2022 geschlossen, die Inbetriebnahme wurde für den Betriebsurlaub im August 2023 geplant, weil die Produktion nicht unterbrochen werden durfte.

Zwischenzeitlich wurde im September 2023 im Hauptgebäude in Bissingen ein flüssiggasbetriebenes Blockheizkraftwerk installiert, um das Verwaltungsgebäude effizient zu beheizen und Warmwasser zu bereiten.

 

Zitat Grohmann

Wir sind stolz darauf, einen so großen und zuverlässigen Partner wie Tyczka Energy im Bereich LPG an unserer Seite zu wissen. Tyczka, immer wieder gerne!

Daniel Landers, strategischer Einkäufer bei Grohmann Aluworks